Zustiftung

Was ist eine Zustiftung?

Die Zustiftung ist keine Neugründung einer Stiftung, sondern bedeutet die Zuführung von Vermögen in das Stiftungskapital einer bereits bestehenden Stiftung. Eine Zustiftung wird dem Stiftungskapital zugeführt und bleibt dort erhalten. Nur die Erträge aus dem Stiftungskapital dürfen für die Förderung der Projekte der Stiftung verwendet werden. Je höher also das Stiftungskapital ist, desto höher sind die Erträge, die notleidenden Menschen zukommen.

Wie mache ich eine Zustiftung?

Bitte vermerken Sie auf der Überweisung das Wort „Zustiftung“.
Die Spendenbescheinigung wird wie gewohnt ausgestellt. Bei Zustiftungen bis zu einer Höhe von 200 Euro gilt Ihr Überweisungsträger als Nachweis für das Finanzamt.

spend1
Online Spende
Bequem von Zuhause aus:
Spenden per Online-Formular

 
Sie füllen unser Spendenformular aus, wir senden Ihnen daraufhin ein Schreiben zu, in dem Sie Ihre Mandatsreferenznummer und die Höhe des einzuziehenden Betrags finden.
spend2
SEPA-Basis-Lastschriftmandat per Post
(früher Einzugsermächtigung)

 
Sie laden unser Formular herunter, drucken es aus und senden es uns per Post zu.
Die Mandatsreferenznummer teilen wir Ihnen nach Eingang des Lastschriftmandats mit.

spend3
Überweisungsträger
Fordern Sie mit unserem Formular einen Überweisungsträger an.
Wir senden Ihnen zu diesen per Post zu, Sie reichen den ausgefüllten Vordruck bei Ihrer Bank ein.
Per Banküberweisung
 
Überweisen Sie Ihre Spende ganz konventionell oder per Online-Banking auf unser Konto.
 
Berliner Bank NL db
BLZ 100 708 48
Spendenkonto 15 04 20 800
IBAN: DE28100708480150420800
BIC (SWIFT) DEUTDEDB110